Informationen für Eltern

Elterninfo

Gestaltung der Schule

Es ist wieder soweit … die Schüler der Oberschule am Steegenwald greifen zu Farbe und Pinsel und...

Ein besonderer Advent für die 6a

Zum Nikolaustag erwartete uns eine erst Überraschung, denn zwei Puppenspielerinnen des Theaters...

„Mach(s) mit! – Parcours“

Am Donnerstag, dem 5.12.2019 fand ein interessantes und informatives Projekt mit dem Namen...

„Kultur Pass(t)“

Am Mittwoch, dem 04.12.2019, sollte unser Unterrichtstag anders als gewohnt ablaufen. Zwei ...

Theaterbesuch in Chemnitz

Am 28.11.2019 fuhren die Klasse 5a und 5b unserer Schule mit dem Bus ins Theater nach Chemnitz. Um...

Was ist wichtig zu wissen?

Hausordnung, Sportbelehrung oder Freistellungsantrag – es gibt einige wichtige Informationen, die für Eltern und Schüler wichtig sind. Deswegen stellen wir hier alle wichtigen Infos zur Verfügung.

Auch die Schülersprecher und Elternvertreter sind hier zu finden.

Wir brauchen einander – unsere mitwirkenden Organe

 

Klassensprecher
KlasseKlassensprecherStellvertreter
5aHans GrommaNick Müller
5bXX
6aTim BeierLuise Gebelein
7aLea MüllerNico Friedrich
7bLennard WeberUlrike Schwotzer
8aJasmin KönigCeline
8bNiklas ReißPhilipp Reuther
8cDerek NönnigAmelie Hähnel
9aHanna RuppertJosepha Glowa
9bMarlene WendlerJoy Nietzold
10aAmy BrunnerCeline Bär
10bMario HenochStan Schreiber
Elternsprecher
KlasseKlassensprecherStellvertreter
5aFr. SchreiterFr. Bochmann
5bFr. SprangerFr. Taubert
6aFr. WobodaFr. Meyer
7aFr. HarzerFr. Bernhardt
7bFr. SchardtFr. Ose
8aHr. KnetschFr. Fröhlich
8bFr. HoyerHr. Schuster
8cFr. PetzoldFr. Schwieger / Fr. Köhler
9aFr. RuppertFr. Edhofer
9bHr. VoßFr. Otto
10aFr. StreubelH. Bajerke
10bFr. OehmeHr. Gumprecht / Hr. Roscher

 

Schulkonferenz und Lehrerrat
Schulkonferenz
5aFr. Schreiter
5bFr. Sprangerstellvertr. Vorsitzende
8bFr. HoyerVorsitzende
10bFr. Oehme

 

Lehrerrat

Frau Lasch

Frau Hocher

Frau Mauersberger

Frau Steiert / Frau Schüler

Wichtige organisatorische Hinweise

Bei Krankheit eines Schülers

Sollte ein Schüler nicht am Unterricht teilnehmen können, ist dies der Schule bis 8.00 Uhr mitzuteilen. Diese Information kann telefonisch erfolgen.

Kann das Kind über einen längeren Zeitraum nicht am Unterricht teilnehmen, sollten Sie sich beim jeweiligen Fachlehrer über den versäumten Unterrichtsstoff informieren.

Ausführlichere Informationen zu meldepflichtigen Krankheiten, zu Beurlaubungen bzw. Attesten finden Sie im Merkblatt zum Infektionsschutzgesetz und im Auszug der Schulbesuchsordnung.

Antrag auf Freistellung

Sollte es einen berechtigten Grund für eine Freistellung von der Schule geben, können Sie sich hier den Antrag herunterladen. Auf schriftlichen Antrag der Erziehungsberechtigten kann ein Schüler vom Klassenlehrer (maximal 2 Tage) bzw. vom Schulleiter beurlaubt werden.

⇓ Antrag auf Beurlaubung oder Freistellung

Bitte geben Sie den Antrag ausgefüllt und unterschrieben rechtzeitig beim Klassenleiter oder der Schulleitung ab.

Belehrung Sportunterricht

Alle Schüler warten vor dem Turnhalleneingang, bis der Sportlehrer sie einlässt. Ist in der großen Pause Hofpause, stellen die Schüler ihre Taschen im Vorraum der Turnhalle ab und verlassen den Turnhallengang (Einlass beim ersten Vorklingeln). Jeder Schüler hat ordnungsgemäße Sportkleidung für Turnhalle und Sportplatz, ebenso Wechselschuhe (helle, abriebfeste Sohle). Nicht sportgerechte Sachen sind:

  • Straßenschuhe, Jeanssachen, Stricksachen u.Ä.
  • bauchfreie Tops, Spagettiträgertops (Ausschnitt!!), Neckholder

Das Tragen von Schmuck ist verboten. Dazu zählen auch „gefährliche“ (überlang, spitz) Fingernägel. Große Ohrlöcher sind mit Silikonpfropfen zu verschließen. Achtung, es geht um die Vermeidung von Verletzungen ihrer Kinder, von Mitschülern oder Lehrern! Die Aufbewahrung erfolgt eigenverantwortlich (betrifft auch Handys, Wertgegenstände), Schule und Stadt übernehmen keine Haftung.

Ordnung in Umkleideräumen, Waschräumen, Toiletten!

  • Türen sachgemäß nutzen (Klinken benutzen, nicht zuschlagen u. Ä.)
  • Ranzen unter die Fenster, Sachen an Haken und auf Bänke
  • Wasserhähne funktionieren über kurzen Druck
  • Sofortige Meldung entstandener oder „entdeckter“ Schäden!
  • Eltern haften für ihre Kinder bei mutwilliger Sachbeschädigung

Das Bedienen der Vorhänge in der Turnhalle ist nur den Sportlehrern oder von ihnen beauftragten Schülern gestattet.

Benutzung der Notfalltür im  Turnhallengang nur im Notfall durch den Lehrer oder beauftragte Personen (Alarm, Feuer…).

Nutzung von Sportgeräten erfolgt nur unter Aufsicht der Lehrer!

Sportbefreiung darf erteilen:

  • Erziehungsberechtigte für eine Stunde (schriftlich), Hausarzt bis 4 Wochen
  • Dauerattest über den Jugendärztlichen Dienst (Infos über Sportlehrer)

Sportbefreite Schüler erscheinen zum Unterricht und werden als Helfer eingesetzt. Von Randstunden können die Schüler nur mit einer schriftlichen       Entschuldigung durch die Eltern befreit werden.

Ordnungsmaßnahmen

  • bei mehrmaligem Vergessen der Sportsachen (ab 2. Mal) und bei verschlafenen ersten Stunden bekommt der Schüler einen Nachholetermin für den versäumten Sport mitgeteilt
  • bei Verweigerung des Ablegens von Schmuck (ebenso Fingernägel)
  • wird ebenfalls die Note 6 erteilt und ein Nachholetermin mitgeteilt
  • nicht wahrgenommene Nachtermine führen zur Note 6
  • in jedem Halbjahr Erteilung einer Einstellungsnote (Übungsfleiß, Teamgeist, Fairness, Ehrlichkeit…)

Das Sportlehrerteam!

Hausordnung

Die Zugehörigkeit zur Schulgemeinschaft der Oberschule Lugau verpflichtet. Jeder Schüler sollte sich deshalb innerhalb und außerhalb der Schule so verhalten, dass es dem Ansehen der Schule dient. Höflichkeit und gegenseitige Rücksichtnahme sind Bedingungen für eine gute Zusammenarbeit.

Wir beachten folgende Regeln:

  1. Vor dem Betreten des Schulhauses werden Straßenschuhe gründlich gereinigt und die Kleidungsstücke an die dafür vorgesehenen Garderobenhaken Dort verbleiben sie bis nach der letzten Unterrichtsstunde.
  1. Kopfbedeckungen werden im Haus abgenommen.
  1. Für Wertgegenstände (z.B. Uhren, Schmuck, Mobiltelefon und Geldbörsen) Dinge, die nicht für den Unterricht benötigt werden, wird keine Haftung übernommen.
  1. Vor dem Klingeln befinden sich alle Schüler an ihrem Platz. Die Arbeitsmittel liegen vor Unterrichtsbeginn vollständig bereit. Diszipliniertes Unterrichts- verhalten, aufmerksames Lernen und korrektes Anfertigen der Hausaufgaben sind Grundvoraussetzungen, die jeder Schüler zu erfüllen hat. Das Benutzen   von Mobiltelefonen und Musikabspielgeräte ist während des Schulbesuches nicht gestattet und diese werden ausgeschaltet.
  1. Unerlaubte Bild- und Tonaufnahmen sind verboten.
  1. Wir achten auf Sauberkeit und Ordnung am Platz, im Unterrichtsraum sowie im Schulhaus und -gelände. Vor dem Verlassen des Unterrichtsraumes wird die  Ordnung im Zimmer (Tafelreinigung, Papier unter den Tischen, Papier auf dem Fußboden, Stellung der Tische und Stühle) überprüft. Nach der letzten      Unterrichtsstunde werden die Stühle hochgestellt.
  1. Mit dem Klingelzeichen zur Hofpause gehen alle Schüler sofort nach dem Zimmerwechsel auf den Pausenhof. Bei Abklingeln bleiben alle im             Schulgebäude.
  1. Körperliche Gewalt ist kein probates Mittel der Auseinandersetzung bei Streitigkeiten.
  1. Gegenstände jeglicher Art, die die Gesundheit und Sicherheit der Mitschüler gefährden können, sind verboten und werden eingezogen.
  1. Jeder achtet das Eigentum der Schule und seiner Mitschüler. Für vorsätzlich verursachte Schäden sind die Eltern zu vollem Ersatz verpflichtet.
  1. Das Rauchverbot gilt für den gesamten Schul- und schulangrenzenden Das Mitbringen und der Konsum von Alkohol und sonstigen Rauschmitteln ist generell verboten. (Jugendschutzgesetz)
  1. Schulfremden Personen ist der Aufenthalt auf dem Schulgelände und im Schulgebäude verboten! Eine Anmeldung im Sekretariat ist erforderlich.
  1. Das eigenmächtige Verlassen des Schulgeländes ist während der planmäßigen Unterrichtszeit und in den Pausen aus versicherungstechnischen Gründen generell verboten.
  1. Das Abstellen von Fahrzeugen (Fahrrad, Moped, Motorrad) auf dem Schulgelände erfolgt auf eigene Gefahr. Der Schulträger übernimmt keine Kosten für Sachschäden.
  1. Die Fachraumordnungen sind allen bekannt. Zu Schuljahresbeginn erfolgt eine aktenkundige Belehrung. Jeder hat sich uneingeschränkt an die Benutzerordnungen zu halten.

Bei Zuwiderhandlung ist mit Ordnungs- und Erziehungsmaßnahmen zu rechnen!

Diese Hausordnung wurde am 26.09.2018 von der Schulkonferenz beschlossen und ist für jeden Schüler und Erwachsenen verbindlich.

Schmidt
Schulleiterin

Schülerspeisung

Für die Versorgung unserer Schüler mit Mittagessen gibt es zwei Möglichkeiten:

Firma Stahlmanns:

Die Schüler können über die Firma Stahlmann ihr Mittagessen online bestellen. Die Mahlzeiten werden täglich angeliefert und können bei uns im Speisesaal eingenommen werden.

Bestellung bei Stahlmanns

Essen beim Behindertenverein Lugau:

Die Schüler gehen in den nur wenige Gehminuten entfernten Behindertenverband essen.

Telefon 037295 / 5130